Unterlagen

Im Einzelfall kann es erforderlich sein, dass noch zusätzlich zu den aufgeführten Unterlagen bzw. Urkunden vorgelegt werden müssen.

Unterlagen, die für die Beurkundung benötigt werden:

Miteinander verheiratete deutsche Eltern:

  • beglaubigte Abschrift aus dem Familienbuch, wenn die Eltern vor dem 31.12.2008 geheiratet haben
  • Eheurkunde der Eltern bei Eheschließung nach dem 01.01.2009 und Geburtsurkunden, wenn die Eltern in Deutschland geboren sind oder
  • Einen beglaubigten Registerauszug der Eheschließung
  • Personalausweis oder Reisepass

Nicht miteinander verheiratete deutsche Eltern:

  • evtl. Bestätigung über die Erklärung der Vaterschaftsanerkennung vor der Geburt vom Jugendamt bzw. dem Standesamt
  • ggfls. Bestätigung über die Erklärung der gemeinsamen elterlichen Sorge
  • Geburtsurkunden der Eltern
  • Personalausweise oder Reisepass

Ledige, geschiedene oder verwitwete Mutter:

  • Geburtsurkunde der Mutter
  • beglaubigte Abschrift aus dem Familienbuch mit Auflösungsvermerk bei geschiedener bzw. verwitweter Mutter oder
  • Eheurkunde mit Scheidungsurteil oder
  • beglaubigten Auszug aus dem Eheregister

Eltern mit ausländischer Staatsangehörigkeit:

  • Heiratsurkunde der Eltern (ggfls. mit Übersetzung) und Geburtsurkunde, wenn ein Elternteil in Deutschland geboren ist
  • Beglaubigte Abschrift aus dem Familienbuch bei Eheschließung in Deutschland vor dem 31.12.2008
  • Eheurkunde der Eltern bei Eheschließung in Deutschland nach dem 01.01.2009 und eine Geburtsurkunde, wenn ein Elternteil in Deutschland geboren ist oder
  • Beglaubigten Auszug aus dem Eheregister, wenn ein Elternteil in Deutschland geboren ist
  • Reisepass bzw. Identitätskarte

Möchten Sie Ihr im Ausland geborenes Kind in Deutschland nachbeurkunden?

Für Kinder, die als deutsche Staatsangehörige im Ausland geboren wurden, besteht die Möglichkeit, die Geburt in Deutschland nachbeurkunden zu lassen, d. h., Sie erhalten dann als Nachweis der Geburt Ihres Kindes eine deutsche Personenstandsurkunde.

Zuständig für die Nachbeurkundung ist das Standesamt Ihres Wohnsitzes, bitte nehmen Sie Kontakt mit Ihrem Standesamt auf, um zu erfragen, welche Unterlagen bzw. Urkunden vorzulegen sind, da die Vorlage dieser Unterlagen verschieden sein kann.