Newsletter/ Aktueller Stand zur Unterbringung

Newsletter/aktuelle Informationen

  Newsletter Nr. 26                                                                    10.07.2019

Liebe Newsletter-Leserinnen und Newsletter-Leser,

wir senden Ihnen die 26. Ausgabe unseres Newsletters verbunden mit den besten Wünschen für Sie und Ihre Familie für eine schöne Sommer(aus)zeit.
Wir sehen uns sicherlich wieder beim Bürgerschützenfest.

Viele Grüße aus dem Rathaus

Ralf Hörsken
Dezernent für Jugend, Integration und Soziales

Neuss

Die aktuelle Übersicht zu den Belegungs- und Zuweisungszahlen bestätigt weiterhin den Zufluss von Geflüchteten im niedrigen einstelligen Bereich. Das Aufnahmeplus im Bereich des Zuweisungsschlüssels der Asylbewerber reduziert sich seit Anfang diesen Jahres kontinuierlich von 114% auf rund 105%, dafür steigt die Erfüllungsquote im Bereich des Zuweisungsschlüssels für Personen mit Wohnsitzauflage in Neuss von 91,54% auf 93,22 %. Zurzeit liegen keine Zuweisungsankündigungen in größerem Umfang seitens der Bezirksregierung Arnsberg für Neuss vor.
Die Zahl der von der Stadt Neuss betreuten unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge reduziert sich weiter von ca. 90 Personen zu Jahresbeginn auf aktuell 75 Personen. Die Jugendlichen werden nach und nach volljährig und fallen aus den Jugendhilfemaßnahmen heraus. Sofern keine anderen Unterbringungsmöglichkeiten gefunden werden, wohnen die jungen Menschen zunächst in den städt. Gemeinschaftsunterkünften.

Die Personen, die bislang in der alten Unterkunft Berghäuschensweg 90 gewohnt haben, ziehen größtenteils in die Zimmer des ehemaligen „Further Hofs“. Das Haus wurde 2017 bereits für eine Nutzung durch das Jugendamt der Stadt Neuss dem Zweck entsprechend renoviert. Im Erdgeschoss des ehemaligen „Further Hofs“ befindet sich eine Dependance der AWO. Neben der Betreuung durch die städt. Sozialarbeiter können die neuen Bewohner auch dort bei Bedarf Rat und Hilfe bekommen. Weitere Bewohner des Berghäuschensweg 90 haben inzwischen eigene Wohnungen gefunden, so dass die Unterkunft geschlossen wird.

Belegungsübersicht.jpg

Fest der Kulturen

Am Samstag, dem 15. Juni fand auf dem Neusser Markt und dem Freithof zum 10. Mal das „Fest der Kulturen“ statt. Am Vormittag mussten die Teilnehmer noch mit etwas Regen und stärkeren Windböen kämpfen, doch im Tagesverlauf klärte sich der Himmel auf. Viele Zuschauer und Interessierte kamen und hielten sich vor der Bühne auf. Auch der „Markt der Möglichkeiten“ mit internationalen Köstlichkeiten und Handarbeiten lud zum Bummeln und Probieren ein. Das Angebot wurde dieses Jahr durch einen großen Bus der St. Augustinus-Gruppe ergänzt. Hier konnten sich die Besucher über die Leistungen im Psychiatrie-, Behinderten- und Sozialbereich informieren. Neben einigen bekannten lokalen Künstlern, die für gute Stimmung sorgten, wurde die Bühne in diesem Jahr erstmalig von der Band „Marion & Sobo-Band“ „gerockt“, die u.a. mit Gypsy-Jazz die Zuhörer begeisterte. Das Fest wurde unterstützt von folgenden Sponsoren: FID Rheinland GmbH, FS-Karton GmbH, Gemeinnützige Wohnungs-Genossenschaft e.G. Neuss, Neusser Bauverein AG, Sparkasse Neuss und der St. Augustinus-Gruppe.

Fest-der-Kulturen-2019-145.jpg

Fest-der-Kulturen-2019-279.jpg

Fest-der-Kulturen-2019-448.jpg

Fest-der-Kulturen-2019-401.jpg

Sommerfest der Gemeinschaftsunterkünfte der Stadt Neuss

Am Samstag, dem 6.Juli fand das Sommerfest der städt. Gemeinschafts-unterkünfte auf dem Außengelände des Wohnheims am Berghäuschens-weg statt. Die Bewohner und Gäste aus den übrigen Wohnheimen versorgten die Gäste mit selbstgemachten Köstlichkeiten und es wurde gegrillt. Angelockt von den Düften und orientalischen Klängen waren rund 150 Personen im Verlauf des Nachmittages gekommen und feierten mit. Die Kinder hatten besonderen Spaß auf einer Hüpfburg und beim Kinderschminken. Bei angenehmen Temperaturen genossen dort ebenfalls Verantwortliche und Mitarbeiter aus dem Integrationsamt sowie ehrenamtliche Helfer und Vertreter aus Politik die heitere Stimmung vor Ort. Fotos dazu finden Sie auf dem Integrationsportal unter www.neuss.de/leben/soziales/integrationsportal


Integrationshilfe mit 3D-Filmen, Einladung zur Studie

Im Rahmen einer Studie testet die Hochschule Fresenius aus Köln einige Filme zum Thema Gesundheit in 3-D Version im Rathaus der Stadt Neuss. Mit Hilfe von speziellen VR-Brillen (virtal reality) und mit Unterstützung der Studenten der Hochschule können die Filme angeschaut werden. Im Nachgang findet eine kurze Befragung zu dem Erlebnis „Lernen mit VR“ statt, wenn nötig auch „mit Händen und Füßen“. Eingeladen sind alle Neu-Neusser, die noch nicht gut deutsch sprechen. Dies ist die Zielgruppe, für die ein solches Angebot konzi-piert wurde. Das Projekt wird vom Land NRW gefördert. Informieren Sie die Personen, die Sie kennen und die Deutsche Sprache noch nicht gut sprechen über diese Möglichkeit. Das Integrationsamt lädt ein:
Wann: Montag, den 15.07.2019
ab 10.30 Uhr
Wo: Rathaus Stadt Neuss
Markt 2,
41460 Neuss
Eingang 3 (barrierefrei)
Weitz-Zimmer (U214/U217)
Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen, z.B. auch auf arabisch, finden Sie im Internet: www.vrdip.de

VRdip-Brille.jpg

Sunshine Cup – Fußballturnier der Alevitischen Gemeinde Neuss in Kooperation mit der AWO OV Neuss

Anlässlich zweier Jubiläen, dem 70-jährigen Bestehen der AWO OV in Neuss und dem 33-jährigen Bestehen der Alevitischen Gemeinde fand erstmalig ein Kleinfeld-Fußballturnier, der „SUNSHINE-CUP NEUSS 2019“, am Sonntag, 30.Juni bei bestem Sommerwetter auf der Ludwig-Wolker-Sportanlage statt. Unter dem Motto „Integration durch Sport“ trugen 8 Mannschaften das Turnier gemeinsam aus, darunter war auch eine Mannschaft aus der ZUE (Zentrale Unterkunft des Landes NRW). Das Turnier hat allen Teilnehmern großen Spaß gemacht, wie auf den Fotos zu erkennen ist.
Das Turnier wurde ebenfalls durch das Sportamt und das Integrationsamt der Stadt Neuss, der AGN Neuss, dem Stadtteilkümmerer für die Neusser Furth Herrn Ozan Erdogan und dem Café Sarajevo, Herrn Sabit Custic unterstützt.

IMG_8766.JPG

IMG_8843.JPG

IMG_E8841.JPG

30 Jahre „Integration durch Sport“ - Magazin des DOSB

Zum 30-jährigen Bestehen des Bundesprogramms des DOSB (Deutscher Olympischer Sportbund) ist ein Jubiläumsmagazin erschienen. In dem Heft kommen viele bekannte Persönlichkeiten der deutschen Sportwelt zu Wort. Das Sonderheft enthält viele Geschichten zum Sport als „integrative Kraft“, und welche Rolle der Sport bei der Integration spielen kann. Bundesweit wird es viele Jubiläumsver-anstaltungen geben. Das Magazin kann im Internet bestellt werden, es kostet 4,80 €. Bestellmöglichkeit und weitere Informationen finden Sie hier: www.integration.dosb.de/inhalte/30-jahre/30-jahre-bundesprogramm/

Interkultur

„Neuland“ ist das Thema einer Kunstausstellung des Museums Zons, die vom 7. Juli bis zum 25. August dort zu sehen ist. In dieser Ausstellung stellen Künstler Ihre Ideen und Interpretationen von „Neuland“ aus. Es werden Gemälde, Fotografien, Kunstinstallationen, textile Arbeiten, Plastiken aber auch Videointerviews gezeigt. Viele Menschen betreten auf Ihrem Lebensweg in mehrerer Hinsicht Neuland, was nicht nur räumlich zu verstehen ist. Es ist eine facettenreiche Ausstellung, die im weiteren auch von einem Kunstworkshop, Fotoworkshop und einigen weiteren Veranstaltungen begleitet wird. Eintrittspreise Museum: 4,00 € p.P., ermäßigt 1,50 € p.P.
Wo:
Museum Zons
Schloßstr. 1
41541 Dormagen
Tel: 02133-53020

Wann:
Öffnungszeiten des Museums Zons:
Di – Fr.: 14.00-18.00 Uhr
Sa./So. und Feiertage: 11.00 – 18.00 Uhr


EUTB – Fachstelle Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung

Die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung unterstützt und berät alle Menschen mit Behinderungen, von Behinderung bedrohte Menschen, aber auch deren Angehörige kostenlos in allen Fragen zur Rehabilitation und Teilhabe. Die Fachstelle Teilhabeberatung sorgt für eine überregionale Vernetzung der Beratungsangebote. Es handelt sich um ein ergänzendes Angebot, welches bestehende Beratungsstrukturen nicht ersetzen soll. So gibt es auch in Neuss seit diesem Jahr eine Beratungsstelle:
Wo:
EUTB Neuss
Friedrichstr. 28
41460 Neuss
Tel: 02131-4088126
Fax:02131-4088128

Wann:
Öffnungszeiten:
Mo-Fr 9.00 – 13.00 Uhr
Mo 14.00 – 18.00 Uhr und nach Vereinbarung

Rubriken

Seiten

Downloads