Pskow

Schulpartnerschaften

Eine Partnerschaftsbegegnung zwischen der Realschule Holzheim und der Schule Nr. 26 fand vom 30. April bis 9. Mai 2017 in Pskow statt. Der Gegenbesuch ist im Oktober 2017 geplant. Den Reisebericht zu dieser Begegnung finden Sie hier.

 

Studentenbegegnungen

Vom 2. bis 23. September 2017 werden erneut zwei Studentinnen der Universität ihr Praktikum in Neuss absolvieren.

Außerdem werden drei Personen an der Sommerakademie in Bonn teilnehmen, um sich mit europäischem Recht zu befassen und Städte und Parlamente in Luxemburg und Brüssel zu besuchen.

Hospitation

Im September 2017 werden erneut zwei Kinderärzte aus Pskow für zehn Tage im Lukaskrankenhaus hospitieren.

Quirinus-Cup 2017

Eine männliche C-Jugend Mannschaft der Sportschule aus Pskow nahm am 35. Internationalen Quirinus-Cups in Neuss teil. Sie wurden von Bürgermeister Reiner Breuer im Alten Ratssaal begrüßt.

Quirinus Cup 2017 Empfang

 

Begegnung zwischen den Neusser und Pskower Fotofreundinnen und -freunden

Das Kulturamt Neuss organisierte gemeinsam mit dem Fotoclub der Sparkasse und Herrn Hartmut Rohmer, stellv. Vorsitzender des Komitees für Partnerschaften und internationale Beziehungen, ein Fotoprojekt mit Igor Solovjev, der Pskower Fotografin, Olga, Balobeiko sowie mit den zwei Fotografen, Melanie Stegemann und Thomas Schüpping.  Die Ausstellung war vom 24. November bis 4. Dezember 2016 zu sehen. Die Ausstellungseröffnung fand am 23. November 2016 durch Bürgermeister Reiner Breuer statt, zu der das Kulturamt der Stadt Neuss einlud. Der Verkaufserlös wurde einem sozialen Zweck gespendet.

Im März 2017 nehmen Mitglieder des FotoClubs der Sparkasse Neuss an der Fotoausstellung MARTfoto 2017 in der Galerie PIK 60 in Pskow teil. Die Organisation übernimmt das Photostudio LIS, Pskow. Zwei Mitglieder des Neusser Fotoclubs werden die Ausstellung vor Ort besuchen und auch einen einwöchigen Besuch in der russischen Partnerstadt damit verbinden.

Einige Mitglieder des FotoClubs werden ab dem 19. Juli 2017 einer Einladung der Stadt Pskow zum Besuch des dortigen Stadtfestes, welches am 21. Juli 2017 stattfindet, folgen. Dort werden sie Bilder beim Medienfestival ,,Licht der weißen Wand" zeigen und Bekannt- und Freundschaften vor Ort vertiefen. Anschließend, ab dem 23. Juli 2017, ist die Teilnahme an einem einwöchigen Foto-Workshop mit Fotofreunden aus Pskow und Lettland an der lettischen Ostseeküste geplant. Dieses gemeinsame Treffen findet bereits zum fünften Mal statt.

Treffen in der russischen Botschaft

Am 31. März 2017 fand ein Treffen von deutsch-russischen Vereinen, Initiativen und Freundschaftsgesellschaften in der russischen Botschaft mit Botschafter Wladimir Grinin und Mitarbeitern der Botschaft statt. Themen waren u. a. die aktuellen Schwerpunkte und Probleme sowie künftigen Arbeitsschwerpunkte und Perspektiven der deutsch-russischen Vereine, die Städtepartnerschaften zwischen Deutschland und Russland, der Kultur- und Jugendaustausch, die Sprachförderung in Russisch sowie Visafragen.
"Russland und Deutschland spielen eine sehr wichtige Rolle bei der Verminderung des Konfliktpotentials in Europa", so der Botschafter. Gemeinsame Projekte und Gesprächskanäle müssen gepflegt und weiterentwickelt werden, damit die Effizienz der Zusammenarbeit wirklich hoch wird. An der Veranstaltung hat Bernhard Stöcker, Vorsitzender des Fördervereins Neuss/Pskow, teilgenommen.



 

Verein zur Förderung der Städtepartnerschaft Neuss-Pskow e. V.

Herr Dr. Weißenborn unterstützte im vergangenen Jahr 2016 einen ehemaligen Schüler, Herr Stephan Borges, der seine ehemalige Austauschpartnerin aus Schulzeiten mit seiner Familie besuchen wollte, bei der Planung seiner Reise nach Pskow. Einen Reisebericht der Familie finden Sie hier.

Hartmut Grosser, der Mitglied des Fördervereins Neuss-Pskow und Mitglied des Fotoclub der Sparkasse Neuss ist, hat vom 22. bis 29. März 2017 eine Reise mit seinem Enkel nach Pskow gemacht. Den Reisebericht dazu finden Sie hier.

Neuss und Pskow beim Internationalen Hansetag im niederländischen Kampen

Im Rahmen der Delegiertenversammlung des 37. Internationalen Hansetages, der vom 15. bis zum 18. Juni 2017 in niederländischen Kampen an der Ijsselmündung stattfand, kam es zu einem Treffen des Pskower Stadtpräsidenten Iwan Zezerski,  dem Neusser Bürgermeister-Ehepaar Reiner und Ute Breuer sowie der Hansebeauftragten Angelika Quiring-Perl. Dabei überreichte der Stadtpräsident an den Bürgermeister und die Hansebeauftragte zwei der ersten Teller mit dem Logo des 39. Internationalen Hansetages, der vom 27. bis 30. Juni in Pskow stattfindet. Herr Zezerski stellte zudem bei der Delegiertenversammlung eine erste Broschüre mit praktischen Informationen zu Zoll und Anreise nach Pskow im Jahr 2019 vor. Die Neusser verfolgten die Versammlung besonders aufmerksam, richten sie doch im Jahr 2022 den dann 42. Internationalen Hansetag aus. Die Erfahrungen der Stadt Pskow sind dabei sicher von Nutzen.