St. Alexius-Krankenhaus
St. Alexius-Krankenhaus

St. Alexius-Krankenhaus

Bürgerinfo zum Bebauungsplan für das ehemalige Krankenhausgelände

Über den Bebauungsplan Nr. 484 für das ehemalige St.-Alexius-Krankenhaus im Augustinusviertel informiert das Amt für Stadtplanung am Mittwoch, 10. Juli 2019, von 17 bis 20 Uhr, im Berufskolleg für Wirtschaft und Informatik des Rhein-Kreises Neuss, Weingartstraße 59-61, Neuss. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, sich über den aktuellen stand der Planungen zu erkundigen und Fragen zum Bauvorhaben zu stellen.

Auf dem ehemaligen Gelände des St. Alexius-Krankenhauses im Augustinusviertel, am Rande der Neusser Innenstadt, entsteht in Kooperation mit der Neusser Bauverein AG ein neuer Stadtteil. Rund um den historischen Kern des Geländes mit Klostergebäude, Klosterkirche und Klostergarten mit Friedhof wird das Areal in naher Zukunft zu einem neuen attraktiven Wohnstandort mit insgesamt rund 600 Wohneinheiten, zwei Kindergärten, einem Café, einem Nachbarschaftstreff und einem Gesundheitszentrum entwickelt. Geplant ist ein Wohnungsmix aus freifinanzierten und geförderten Miet- und Eigentumswohnungen sowie Einfamilienhäusern. Der besondere Reiz des Standorts liegt in der direkten Nachbarschaft von zentralem, städtischem Freiraum und dem direkten Bezug zu den umgebenden Grünräumen entlang der Obererft als Naherholungsgebiet. Der ehemalige Klosterpark ist das prägende Grünelement im Inneren des Quartiers.

Aus dem 2012 durchgeführten städtebaulichen Wettbewerb gingen Wick und Partner Architekten und Stadtplaner aus Stuttgart als erster Preisträger hervor. Wesentlicher Charakterzug des städtebaulichen Entwurfs ist die Schaffung eines Wohnquartiers, das die unterschiedlichsten Bedürfnisse des Wohnungsmarktes abdeckt und für alle Wohnsituationen eine attraktive Vernetzung mit dem zentralen Grünraum und den umgebenden Freiräumen schafft.

Im Jahr 2013 wurde der zur Entwicklung des Gebietes erforderliche Aufstellungsbeschluss zum Bebauungsplanverfahren gefasst. Im Rahmen der ersten frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit hat im Frühling 2014 eine Bürgerinformationsveranstaltung zur Vorstellung des städtebaulichen Entwurfs stattgefunden.

Aufbauend auf dieser Grundlage wurden 2017/18 durch ein vertiefendes Wettbewerbsverfahren in mehreren Baufeldern die Baukubaturen weiter qualifiziert. Die Ergebnisse des Verfahrens wurden in den städtebaulichen Entwurf eingearbeitet.
Da seit der Bürgerinformationsveranstaltung im Frühling 2014 der städtebauliche Entwurf in verschiedenen Teilen weiter qualifiziert wurde, wird er jetzt erneut der Öffentlichkeit vorgestellt