Vorsorgevollmacht

Für die meisten Menschen ist es in vielen Lebensbereichen selbstverständlich, für weniger gute Tage Vorsorge zu treffen. Durch vielfältige Versicherungen sichern wir uns ab gegen unvorhersehbare Ereignisse, um uns vor Schäden zu schützen. Doch nur wenige denken daran, dass im Falle eines Unfalls oder einer Krankheit plötzlich Handlungsbedarf entstehen kann und man unvermittelt auf die Hilfe einer Vertrauensperson angewiesen ist.

Die Vermutung, dass der Ehepartner für den Partner handeln kann, ist nicht richtig. Ist in „guten“ Zeiten keine Vorsorge getroffen worden, wird das Amtsgericht einen gesetzlichen Betreuer bestimmen, der die notwendigen Entscheidungen treffen wird.

Das muss nicht zwingend ein Familienangehöriger sein.

Informieren Sie sich daher rechtzeitig über die Möglichkeit, einer Person Ihres Vertrauens eine Vorsorgevollmacht zu erteilen, um eine rechtliche Betreuung zu vermeiden. Die Betreuungsstelle der Stadt Neuss informiert und berät Sie bei der Erteilung einer Vorsorgevollmacht und nimmt auch die öffentliche Beglaubigung der Unterschrift vor.

Weitere Informationen erhalten Sie bei der
Betreuungsstelle der Stadt Neuss
Hamtorstr. 5 – 7 (1. Etage)
41460 Neuss

Tel.: 02131/90-5153, 90-5154 und 90-5136

Bitte vereinbaren Sie einen Termin.

Downloads