© Dziurek - Fotolia.com

Qurinus Cup

Zu Pfingsten kommt die Handball-Jugend Europas nach Neuss.

Den Termin zu Pfingsten haben sich viele Handballvereine in ganz Europa seit vielen Jahren bereits dick im Kalender angestrichen. Der Quirinus Cup in Neuss, Dormagen und Düsseldorf ist eines der größten und bekanntesten Handball-Nachwuchsturniere auf dem Kontinent. Ob aus den Niederlanden, Belgien, Tschechien, Polen, Rumänien, Kroatien, Slowenien, Ungarn, Russland, der Schweiz, Moldawien, der Türkei, Bosnien-Herzegowina, Frankreich und aus vielen deutschen Städten - von überall strömen die sportlichen Talente nach Neuss. Von der E- bis zur A-Jugend kommen jährlich rund 180 Mannschaften mit etwa 3.000 Sportlern über die Pfingsttage nach Neuss. In 15 Großsporthallen werden zunächst die Vorrundengruppen ausgespielt. Am Pfingstsonntag finden in der Elmar-Frings-Sporthalle vor vollen Rängen und einer stimmungsvollen Kulisse die Endspiele in den einzelnen Altersklassen statt.

Das Turnier selbst ist aber vor allem auch eine organisatorische Meisterleistung des Neusser Handball-Vereins. Hunderte Ehrenamtler sind fast rund um die Uhr im Einsatz. Über 1.000 Kinder und Jugendliche müssen in einem Schulzentrum untergebracht und versorgt werden. Finanziell unterstützt wird der Quirinus Cup durch viele private und öffentliche Sponsoren und Unterstützer.

Nächster Termin: Fr. bis So., 07.-09. Juni 2019

Siehe auch: