Selbstständige & KMU

Besonders Selbstständige sowie kleine und mittelständische Unternehmen spüren die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie. In den nachfolgenden Beiträgen informieren wir Sie über Angebote zur Unterstützung in dieser Zeit. So bieten die NRW-Soforthilfen eine finanzielle Unterstützung durch einen nicht rückzahlbaren Zuschuss und der Landesverband NRW erstattet Ihnen Ihren Dienstausfall, sollten Sie unter Quarantäne gestellt werden. Um weitere finanzielle Mittel bspw. in Form von Förderkrediten zu beantragen, kann die Unterstützung eines externen Beraters hilfreich sein. Dieser wird Ihnen nun zu 100% finanziert. Auch können Sie die Krisenberatung nutzen, um neue Geschäftsmodelle für sich zu entdecken oder Ihr Geschäftsmodell zu digitalisieren. Wenn die Einnahmen durch die Umsatzeinbrüche nicht mehr den Lebensunterhalt absichern, können Selbstständige auf die Grundsicherung zurückgreifen. Um eine schnelle Bearbeitung zu ermöglichen und Hilfe an diejenigen zu leiten, die Sie dringend benötigen, wurden zudem die Voraussetzungen sowie der Antragsweg für die Dauer der Pandemie angepasst.
Für Start-Ups hat der Bund gemeinsam mit der NRW Bank die wichtigsten Eigenkapitalprogramme nachgerüstet. Zudem wurden Stipendien verlängert. Weitere Maßnahmen sind noch im Abstimmungsprozess.

Rubriken