© magele-picture - AdobeStock

Neues „made in Neuss“

Beim ersten Start-Up-Markt neue und innovative Unternehmen in Neuss kennenlernen

Wer in Neuss gründet, ist in bester Gesellschaft. Ebenso wie der Neusser Mittelstand ist auch die Neusser Gründungslandschaft sehr divers und bietet den unterschiedlichsten Branchen einen optimalen Nährboden. Doch wie viele davon sind bekannt? Welche Produkte und Dienstleistungen „made in Neuss“ bereichern den eigenen Alltag?

Antworten auf diese Fragen bietet der erste Neusser Start-Up Markt am Samstag, 30. Juli 2022, 14 bis 18 Uhr, im Zeughaus.

Mit dem Start-Up Markt möchten die Stadt Neuss und das Neusser Start-Up Kulister für mehr Sichtbarkeit der Gründungszene in Neuss sorgen. „Die letzten zwei Jahre gab es pandemiebedingt nur wenig Möglichkeiten für uns Gründer*innen zum gemeinsamen Netzwerken“ erklärt Siju Samuelkutty, Gründer und Geschäftsführer des Start-Ups Kulister. Zudem haben viele junge Unternehmen grade in der Anfangsphase weniger Budget für Marketing und sprechen ihre Zielgruppen oftmals online an – insbesondere während der Entwicklungen der letzten zwei Jahre.

„Der Start-Up Markt zeigt, wie divers unsere Neusser Gründungslandschaft ist. Ob 3D Druck, e-Sports, alpine Kulturgeschichte, Kreislaufwirtschaft, Nachhaltigkeit, Medizin oder Influencer Marketing – die Besucher*innen haben die Möglichkeit, rund 30 spannende Start-Ups aus ganz verschiedenen Branchen kennenzulernen“ so Elena Tebbe, Projektmanagerin für Start-Ups und Existenzgründung beim Amt für Wirtschaftsförderung der Stadt Neuss.

Der Start-Up Markt richtet sich an alle, die Interesse haben, Start-Ups aus der Region kennenzulernen. Und das werden immer mehr: Waren es 2019 noch 398 Gewerbeneuanmeldungen, stieg die Zahl in 2020 auf 581 Anmeldungen. Im vergangen Jahr haben sich 614 Gewerbe in Neuss neu registriert (tatsächliche Neuanmeldungen, ausgenommen sind Zweigstellen oder unselbstständige Betriebsniederlassungen). Auch für die Kleinsten ist auf dem Start-Up Markt gesorgt: mit einer kleinen Spielecke (inkl. Roboter) für Kinder möchten die Veranstalter auch Familien zum Besuch des Marktes anregen. Der Eintritt ist kostenfrei.

(Stand: 18.07.2022/Spa)