Veranstaltungen

Über 100 Veranstaltungen im Jahr von Klasik bis hin zu Pop, Rock und Jazz machen die Musikschule zu einem wichtigen Bestandteil im Kulturleben der Stadt Neuss – sei es im Romaneum, dem Zeughaus oder in einem der Neusser Stadtteile.

Bitte schalten Sie bei allen Konzerten Ihre Mobiltelephone aus oder in den Flugmodus!

  • Premiere der Neusser Musicalwochen: ALICE!

    Alice im Wunderland. Ein Musical von Eddy Schulz (Musik), Franka von Werden (Text) & Karima Rösgen (Songtexte) Uraufführung

    Wer „Alice im Wunderland“ besucht, wird wundersame Überraschungen erleben. Die zweite Uraufführung in der Geschichte der Neusser Musicalwochen ist die insgesamt 22. Produktion in Kooperation zwischen der Neusser Musikschule und dem Kulturforum Alte Post. Sie wird keine Disney-Geschichte – sondern vielmehr ein phantastisches Märchen, das sich an ein Publikum ab einem Alter von zwölf Jahren richtet.

    Kreativ-Team

    • Regie: Sven Post
    • Musikalische Leitung: Eddy Schulz
    • Choreografie: Tanja Emmerich
    • Kostüm/Bühne/Maske: Sergio Abajur
    • Technik: Michael Kloss
    • Ton: Amadeus Sektas
    • Dramaturgische Mitarbeit: Hans Ennen-Köffers, Dennis Palmen
    • Regieassistenz: Sonja Klempert, Robin Laumeyer
    • Musikalische Assistenz: Jannike Münstedt

    Weitere Termine

    • 11.9., 19.00 Uhr
    • 14.9., 20.00 Uhr
    • 15.9., 16.00 Uhr
    • 18.9., 19.00 Uhr
    • 20.9., 20.00 Uhr
    • 21.9., 20.00 Uhr
    • 22.9., 19.00 Uhr

    Karten zum Preis von 25,– €, 22,50 €, 17,50 € 12,50 €, 9,50 €
    ermäßigt 20,– €, 17,50 €, 12,50 €, 7,50 €, 5,– € (alle Preise zzgl. Vorverkaufsgebühr) erhältlich bei:

    • Tourist Information Neuss, Büchel 6, Tel.: 02131-403 77 95
    • Rheinisches Landestheater, Oberstr. 96, Tel.: 02131-26 99 33
    • Platten Schmidt Neuss, Theodor-Heuss-Platz 1, Tel.: 02131-24 554
    • Bei allen Vorverkaufsstellen mit DERTICKETSERVICE:
      www.westticket.de KölnTicket 0221-2801

    Globetheater an der Rennbahn

    Alice im Wunderland. Ein Musical von Eddy Schulz (Musik), Franka von Werden (Text) & Karima Rösgen (Songtexte) Uraufführung
  • Neusser Musicalwochen: ALICE!

    Alice im Wunderland. Ein Musical von Eddy Schulz (Musik), Franka von Werden (Text) & Karima Rösgen (Songtexte) Uraufführung

    Wer „Alice im Wunderland“ besucht, wird wundersame Überraschungen erleben. Die zweite Uraufführung in der Geschichte der Neusser Musicalwochen ist die insgesamt 22. Produktion in Kooperation zwischen der Neusser Musikschule und dem Kulturforum Alte Post. Sie wird keine Disney-Geschichte – sondern vielmehr ein phantastisches Märchen, das sich an ein Publikum ab einem Alter von zwölf Jahren richtet.

    Kreativ-Team

    • Regie: Sven Post
    • Musikalische Leitung: Eddy Schulz
    • Choreografie: Tanja Emmerich
    • Kostüm/Bühne/Maske: Sergio Abajur
    • Technik: Michael Kloss
    • Ton: Amadeus Sektas
    • Dramaturgische Mitarbeit: Hans Ennen-Köffers, Dennis Palmen
    • Regieassistenz: Sonja Klempert, Robin Laumeyer
    • Musikalische Assistenz: Jannike Münstedt

    Weitere Termine

    • 14.9., 20.00 Uhr
    • 15.9., 16.00 Uhr
    • 18.9., 19.00 Uhr
    • 20.9., 20.00 Uhr
    • 21.9., 20.00 Uhr
    • 22.9., 19.00 Uhr

    Karten zum Preis von 25,– €, 22,50 €, 17,50 € 12,50 €, 9,50 €
    ermäßigt 20,– €, 17,50 €, 12,50 €, 7,50 €, 5,– € (alle Preise zzgl. Vorverkaufsgebühr) erhältlich bei:

    • Tourist Information Neuss, Büchel 6, Tel.: 02131-403 77 95
    • Rheinisches Landestheater, Oberstr. 96, Tel.: 02131-26 99 33
    • Platten Schmidt Neuss, Theodor-Heuss-Platz 1, Tel.: 02131-24 554
    • Bei allen Vorverkaufsstellen mit DERTICKETSERVICE:
      www.westticket.de KölnTicket 0221-2801

    Globetheater an der Rennbahn

    Alice im Wunderland. Ein Musical von Eddy Schulz (Musik), Franka von Werden (Text) & Karima Rösgen (Songtexte) Uraufführung
  • Bühne frei – Tasten und mehr

    Junge Nachwuchsmusikerinnen und Nachwuchsmusiker stellen sich vor. Der Eintritt ist frei.

    Pauline-Sels-Saal, RomaNEum

    Junge Nachwuchsmusikerinnen und Nachwuchsmusiker stellen sich vor.  Der Eintritt ist frei.
  • fire4strings – „Journey with Johann“

    „Am Anfang war Johann Sebastian“ wussten die Cellisten von fire4strings schon in einem ihrer vergangenen Konzerte zu erzählen.

    In seinem aktuellen Programm packt das vielfältige und experimentierfreudige Celloensemble seine Koffer und reist mit Urvater Bach rund um die Welt, um zu erleben, wie musikalische Grenzen erweitert werden, wenn barocke Ordnung auf brasilianisch-impulsiven Rhythmus oder finnischen Rock trifft.

    „Am Anfang war Johann Sebastian“ wussten die Cellisten von fire4strings schon in einem ihrer vergangenen Konzerte zu erzählen.
  • Bühne frei – Blockflöten und mehr

    Junge Nachwuchsmusikerinnen und Nachwuchsmusiker stellen sich vor.

    Pauline-Sels-Saal, RomaNEum

    Junge Nachwuchsmusikerinnen und Nachwuchsmusiker stellen sich vor.
  • Bühne frei – Streicher und mehr

    Junge Nachwuchsmusikerinnen und Nachwuchsmusiker stellen sich vor. Der Eintritt ist frei.

    Pauline-Sels-Saal, Romaneum

    Junge Nachwuchsmusikerinnen und Nachwuchsmusiker stellen sich vor. Der Eintritt ist frei.
  • Kulturnacht! Musikschule in Kooperation mit dem Kulturamt der Stadt Neuss

    Musik auf allen Ebenen im große Foyer: PULSAR TRIO und Ensembles der Musikschule PULSAR TRIO und Ensembles der Musikschule

    Das große Foyer und der Pauline-Sels-Saal im RomaNEum werden zu einer akustisch und optisch besonderen Konzertlocation mit ständig wechselnden Besetzungen, Musikstilen und Spielorten. Es spielen fortgeschrittene Schülerinnen und Schüler der studienvorbereitenden Ausbildung (SVA), außerdem als ganz besondere Gäste: das PULSAR TRIO , das auf Einladung des Kulturamtes der Stadt Neuss Station im Romaneum macht. Akustisches Lustwandeln ist erwünscht, einfach kommen und gehen wann man möchte, kleine Snacks und Getränke zur Stärkung stehen bereit.

    Das international renommierte PULSAR TRIO ist ein Garant für spannende Weltmusik: Im Frühjahr 2007 trafen Matyas Wolter und Beate Wein musikalisch aufeinander. Näher kennengelernt haben sie sich in Kolkata bei Wolters jährlichem Indienbesuch. In Potsdam starteten sie die ersten Versuche, die Sitar und das Klavier miteinander zu kombinieren. Aaron Christ gesellte sich nicht viel später hinzu und das Trio war perfekt. Was sie verband, war die Lust zu experimentieren, die Spielfreude und der Wagemut. Die einzigartige Besetzung mit Matyas Wolter an der Sitar und Surbahar, Aaron Christ am Schlagzeug und Beate Wein an Flügel & Bassnovation bringt eine ganz einzigartige Textur und Klangästhetik hervor, die ihresgleichen sucht.

    • 18.00 – 18.30 SVA Musikschule
    • 18.30 – 19.00 PULSAR TRIO
    • 19.00 – 19.30 SVA Musikschule
    • 19.30 – 20.00 PULSAR TRIO
    • 20.00 – 20.30 SVA Musikschule
    • 20.30 – 21.00 PULSAR TRIO
    • 21.00 – 21.45 Uhr Sonderaufführung: Frederik Rzewski „Coming together“ und „Attica“

    Nachdem sich in den vergangenen zwei Jahren durch die mit Begeisterung aufgenommene Aufführung des Werkes „In C“ von Terry Riley eine Aufführung minimalistischer Musik als abschließender Höhepunkt der Neusser Kulturnacht im Romaneum etabliert hat, wird auch in diesem Jahr eine besonders spannende Performance den Abschluss bilden: allerdings wird es in diesem Jahr mit den Stücken „Coming together“ und „Attica“ des amerikanischen Komponisten Frederik Rzewski wesentlich intimer, dabei aber nicht weniger eindrucksvoll!

    Die beiden Werke für Instrumentalensemble und Sprecher entstanden im Herbst 1971. Kurz zuvor, im September 1971 hatten die Insassen des Gefängnisses in Attica, gelegen im US-Bundesstaat New York, gegen die in ihren Augen unmenschlichen Haftbedingungen revoltiert. Auf Befehl des Gouverneurs stürmte die Nationalgarde das Gefängnis und schlug die Revolte blutig nieder. Dabei wurden 32 Menschen getötet, darunter auch der Bombenattentäter Sam Melville, der im Frühjahr 1971 aus dem Gefängnis einen Brief an seinen Bruder geschrieben hatte. Dieser Brief wird in „Coming together“ zitiert. Durch die graduelle Steigerung der Musik werden Ensemble und Publikum sogartig in das Stück hinein gezogen.

    „Attica“ dagegen fließt betörend gleichförmig dahin und der Sprecher zitiert nur die Aussage des Gefängnisinsassen Richard X. Clark, der auf die Frage, wie er sich nach Attica fühle antwortet „Attica is in front of me“ – Gänsehaut garantiert! Der Eintritt ist frei.

    großes Foyer, RomaNEum

    Musik auf allen Ebenen im große Foyer: PULSAR TRIO und Ensembles der Musikschule PULSAR TRIO und Ensembles der Musikschule
  • fire4strings – „Journey with Johann“

    „Am Anfang war Johann Sebastian“ wussten die Cellisten von fire4strings schon in einem ihrer vergangenen Konzerte zu erzählen.

    In seinem aktuellen Programm packt das vielfältige und experimentierfreudige Celloensemble seine Koffer und reist mit Urvater Bach rund um die Welt, um zu erleben, wie musikalische Grenzen erweitert werden, wenn barocke Ordnung auf brasilianisch-impulsiven Rhythmus oder finnischen Rock trifft.

    „Am Anfang war Johann Sebastian“ wussten die Cellisten von fire4strings schon in einem ihrer vergangenen Konzerte zu erzählen.
  • Musik für Musikstrolche: „Schlafe, mein Prinzchen“

    Der Prinz kann nicht einschlafen. Sein Vater, der König, schickt einen Gesandten auf die Reise. Er soll Wiegenlieder für den Prinzen finden. Auf seiner Reise trifft der Diener die fahrenden WeltenBaum-Musikanten. Sie kennen Schlaflieder aus der ganzen Welt und erzählen deren Geschichten: von schlaflosen Kindern, die sich nur beim Lied des Falken beruhigen, vom alten Großmütterchen, bösen Träumen und der zukünftigen Liebe. Schließlich hilft sogar der Mond. Wird der König zufrieden sein und der Prinz einschlafen? Für Kinder ab 3, sowie Eltern und große und kleine Geschwister. Der Eintritt ist frei.

    Pauline-Sels-Saal, Romaneum

    Der Prinz kann nicht einschlafen. Sein Vater, der König, schickt einen Gesandten auf die Reise. Er soll Wiegenlieder für den Prinzen finden. Auf seiner Reise trifft der Diener die fahrenden WeltenBaum-Musikanten. Sie kennen Schlaflieder aus der ganzen Welt und erzählen deren Geschichten: von schlaflosen Kindern, die sich nur beim Lied des Falken beruhigen, vom alten Großmütterchen, bösen Träumen und der zukünftigen Liebe. Schließlich hilft sogar der Mond. Wird der König zufrieden sein und der Prinz einschlafen? Für Kinder ab 3, sowie Eltern und große und kleine Geschwister. Der Eintritt ist frei.
  • Das konzertierende Kollegium

    Ein Überraschungskonzert am frühen Abend, präsentiert von verschiedenen Dozentinnen und Dozenten der Musikschule, solo und auch gemeinsam. Auf jeden Fall sehr hochklassig! Der Eintritt ist frei.

    Pauline-Sels-Saal, RomaNEum

    Ein Überraschungskonzert am frühen Abend, präsentiert von verschiedenen Dozentinnen und Dozenten der Musikschule, solo und auch gemeinsam. Auf jeden Fall sehr hochklassig! Der Eintritt ist frei.
  • Open Stage “Heimat Europa”

    Musikalische, theatralische und sonstige Leidenschaften aus Europa auf die Bühne zu bringen ist der Plan zur Themenwoche der Stadt Neuss mit dem Motto „Heimat Europa“. Hier haben die verschiedensten Akteure die Möglichkeit, dem Publikum ihre besonderen Fähigkeiten zu zeigen, ohne an ein programmatisches Konzept gebunden zu sein. Auch und gerade das Publikum ist angesprochen, sich zu beteiligen. Eine wirklich offene Bühne für Musik, Klang und mehr ohne Berührungsängste!

    Programmbeiträge bitte nach Möglichkeit vorher anmelden bei: jochen.buettner@stadt.neuss.de. Spontan mitmachen ist ebenso möglich. Eintritt frei!

    Musikalische, theatralische und sonstige Leidenschaften aus Europa auf die Bühne zu bringen ist der Plan zur Themenwoche der Stadt Neuss mit dem Motto „Heimat Europa“. Hier haben die verschiedensten Akteure die Möglichkeit, dem Publikum ihre besonderen Fähigkeiten zu zeigen, ohne an ein programmatisches Konzept gebunden zu sein. Auch und gerade das Publikum ist angesprochen, sich zu beteiligen. Eine wirklich offene Bühne für Musik, Klang und mehr ohne Berührungsängste!
  • Bühne frei – Gitarre und mehr

    Junge Nachwuchsmusikerinnen und Nachwuchsmusiker stellen sich vor. Der Eintritt ist frei.

    Pauline-Sels-Saal, RomaNEum

    Junge Nachwuchsmusikerinnen und Nachwuchsmusiker stellen sich vor. Der Eintritt ist frei.
  • Die POLENTE

    The Music of THE POLICE and STING

    „Every Breath You Take“, „Message in a Bottle“ und „Englishman in New York“, die Liste der Welthits aus der Feder von Sting und seiner Band The Police lässt sich beliebig fortsetzen. Mit Udo Klopke, Ralf Bienioschek und Jörg Hedtmann haben sich 3 Protagonisten zusammengefunden, die mit exquisiter Song-Auswahl und viel Spielfreude ein Konzerterlebnis bieten, dass mit vielen faszinierenden Interpretationen und unterhaltsamer Moderation begeistert.

    VVK € 12,– / AK € 16,– Schüler der Musikschule € 5,–

    The Music of THE POLICE and STING
  • Bühne frei – Tasten und mehr

    Junge Nachwuchsmusikerinnen und Nachwuchsmusiker stellen sich vor. Der Eintritt ist frei.

    Pauline-Sels-Saal, RomaNEum

    Junge Nachwuchsmusikerinnen und Nachwuchsmusiker stellen sich vor.  Der Eintritt ist frei.
  • Kammermusik für Violine und Gitarre

    Mario Di Nonno (Violine) und Christian Winter (Gitarre), beide Dozenten an der Musikschule Neuss, nehmen Sie an diesem Tag mit auf eine turbulente Reise durch die Musikgeschichte.

    Es erklingen unter anderem die Bearbeitung einer Sonate von Antonio Vivaldi, sowie die berühmte Sonata concertata von Niccolò Paganini. Freunde des argentinischen „Tango nuevo“ dürften ebenfalls auf ihre Kosten kommen. Man darf in jedem Fall sehr gespannt sein auf ein Duo, welches sowohl durch hochvirtuoses, als auch durch feinfühliges Zusammenspiel zu begeistern weiß.

    Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei, um eine Spende wird gebeten.

    Mario Di Nonno (Violine) und Christian Winter (Gitarre), beide Dozenten an der Musikschule Neuss, nehmen Sie an diesem Tag mit auf eine turbulente Reise durch die Musikgeschichte.
  • Flûtes en bloc

    Im Kammermusikkonzert der Blockflötisten stellen wieder einige junge und erwachsene Talente mit einem vielfältigen und abwechslungsreichen Programm ihr Können unter Beweis.

    Solisten und gemischte Ensembles sowie die Band FluKeys machen mitreissende Musik quer durch alle Epochen. Der Eintritt ist frei!

    Pauline-Sels-Saal, RomaNEum

    Im Kammermusikkonzert der Blockflötisten stellen wieder einige junge und erwachsene Talente mit einem vielfältigen und abwechslungsreichen Programm ihr Können unter Beweis.
  • A Night in white Satin

    Bereits zum sechsten mal präsentiert sich SINFO!, das Jugendsinfonieorcherster der Musikschule unter der Leitung von Ralf Beckers zusammen mit der Band "Fun" rund um WDR4-Moderator Günter vom Dorp bei diesem attraktiven Konzert im Zeughaus.

    Klassik meats Pop: neben Werken der Klassik erklingen Giganten der Popmusik im großartigen Orchestersound. Karten zum Preis von 26,– € plus Vorverkaufsgebühr für dieses Benefizkonzert sind in der Tourist-Information am Büchel und bei Platten Schmitt erhältlich. Veranstalter ist der Verein „Himmelblaue Traumfabrik“.
    Näheres erhalten Sie auch unter www.himmelblaue-traumfabrik.de

    Bereits zum sechsten mal präsentiert sich SINFO!, das Jugendsinfonieorcherster der Musikschule unter der Leitung von Ralf Beckers zusammen mit der Band "Fun" rund um WDR4-Moderator Günter vom Dorp bei diesem attraktiven Konzert im Zeughaus.
  • Rock im RomaNEum (RiR)

    Endlich ist es wieder so weit: die neuen Stücke, die die Bands seit dem letzten RiR geprobt haben, werden heute auf der Bühne präsentiert.

    Rock und Pop vom Feinsten, von vorne bis hinten handgemacht! Der Eintritt ist frei, es darf aber sehr gerne gespendet werden!

    Pauline-Sels-Saal, Romaneum

    Endlich ist es wieder so weit: die neuen Stücke, die die Bands seit dem letzten RiR geprobt haben, werden heute auf der Bühne präsentiert.
  • Weihnachten im Pauline-Sels-Saal

    Junge Talente des Streicherfachbereichs präsentieren ein stimmungsvolles, bunt gemischtes Programm und schaffen solistisch und kammermusikalisch vorweihnachtliche Atmosphäre. Der Eintritt ist frei.

    Pauline-Sels-Saal, RomaNEum

    Junge Talente des Streicherfachbereichs präsentieren ein stimmungsvolles, bunt gemischtes Programm und schaffen solistisch und kammermusikalisch vorweihnachtliche Atmosphäre. Der Eintritt ist frei.
  • Gesangsabend Pop und Jazz

    Lieder, Songs, fetzig oder chillig, bluesig oder groovy – von Pop bis Jazz, präsentiert von jungen Sängerinnen und Sängern.

    Nicht nur für ausgewiesene Gesangsfans ein attraktiver lebendiger Abend, natürlich mit dem gemeinsam gesungenen Lied als stimmungsvoller Abschluss vor Weihnachten. Der Eintritt ist frei.

    Pauline-Sels-Saal, RomaNEum

    Lieder, Songs, fetzig oder chillig, bluesig oder groovy – von Pop bis Jazz, präsentiert von jungen Sängerinnen und Sängern.
  • Weihnachtskonzert BON

    Das Blockflöten-Orchester Neuss lädt ein zum großen und besinnlichen Weihnachtskonzert. Konzertante und groovige Weihnachtsmusik arrangiert, dirigiert und gewohnt unterhaltsam moderiert von Ralf Bienioschek.

    Besonders stimmungsvoll so kurz vor dem Fest dürfte das gemeinsame Singen der bekanntesten Weihnachtslieder werden. Der Eintritt ist frei.

    Pauline-Sels-Saal, RomaNEum

    Das Blockflöten-Orchester Neuss lädt ein zum großen und besinnlichen Weihnachtskonzert. Konzertante und groovige Weihnachtsmusik arrangiert, dirigiert und gewohnt unterhaltsam moderiert von Ralf Bienioschek.