Neue Parkgebühren

Der Rat der Stadt Neuss hat ein neues Parkgebührenkonzept beschlossen.

Um die Mobilitätswende voranzubringen und Neuss auch zukünftig als lebenswerte Stadt für alle Bürgerinnen und Bürger nachhaltig weiterzuentwickeln, werden die Flächen des städtischen Parkraums den neuen Anforderungen angepasst. Das Ziel ist es, den öffentlichen Parkraum neu zu gestalten, die Anzahl der im öffentlichen Raum parkenden Autos zu verringern und sichere Parkmöglichkeiten in Parkhäusern zu erweitern sowie den Umweltverbund (das heißt Fuß-, Rad- und öffentlichen Nahverkehr) zu stärken und die Klimaneutralität zu fördern. 

Dazu werden die Parkgebühren im öffentlichen Raum und in den Parkhäusern mit Wirkung vom 1. Juli 2022 neu geregelt. Wichtiger Teil der Anpassung ist auch die Erweiterung der Nutzungsmöglichkeiten und die Vereinfachung der Regelungen des bisherigen Parkmodells für Bewohnerinnen und Bewohner der Innenstadt.

Nachfolgend werden die Neuregelungen näher dargestellt:

Was kostet das Bewohnerparken?

Ab dem 1. Juli 2022 werden die Gebühren für das Bewohnerparken schrittweise erhöht. Das heißt konkret, dass für einen Anwohnerparkplatz 10 Euro monatlich anfallen. Wichtig für Sie als Inhaber/-in eines Bewohnerparkausweises ist, dass Sie erst bei Ablauf Ihres jetzigen Bewohnerparkausweises die höhere Jahresgebühr zahlen müssen, wenn Sie diese um ein Jahr verlängern.

Wie die nachfolgende Tabelle zeigt, wird es in den Jahren 2024 und 2026 jeweils zum 1. Juli weitere Steigerungen auf eine Gebühr in Höhe von zunächst 20 Euro zum 1. Juli 2024 und danach in Höhe von 30 Euro zum 1. Juli 2026 pro Monat geben.

bis 30.06.2022

ab 01.07.2022

ab 01.07.2024

ab 01.07.2026

30,00 €/Jahr 10,00 €/Monat 20,00 €/Monat 30,00 €/Monat

Was kostet das Parken auf einem Parkscheinautomatenplatz?

Die Gebühren für die Parkscheinautomatenplätze in der Innenstadt entnehmen Sie der nachstehenden Tabelle:

bis 30.06.2022

ab 01.07.2022

ab 01.07.2024

ab 01.07.2026

0,10 €/
3 Minuten

1,50 €/
30 Minuten

1,80 €/
30 Minuten

2,00 €/
30 Minuten

2,00 €/Stunde

3,00 €/Stunde

3,60 €/Stunde

4,00 €/Stunde

Was kostet das Parken in den städtischen Parkhäusern?

Bis zum 1. Juli 2024 bleibt die erste Stunde Parken in den städtischen Parkhäusern gebührenfrei.

Darüberhinaus werden alle 6 Minuten 0,25 Euro berechnet. Der vorherige Stundentarif entfällt damit. 

Die Gebühren für das Parken in den städtischen Parkhäusern entnehmen Sie der nachfolgenden Tabelle:

bis 30.06.2022

ab 01.07.2022

ab 01.07.2024

ab 01.07.2026

1. Stunde

frei

frei

1,50 €

2,00 €

jede weitere

2,00 €

0,25 €/
6 Minuten

0,25 €/
6 Minuten

0,25 €/
6 Minuten

Dauerparkplätze
Bewohner Innenstadt

60,00 €/Monat

50,00 €/Monat

60,00 €/Monat

70,00 €/Monat

Erweitern sich die Leistungen beim Bewohnerparken?

Ja. In der zweiten Jahreshälfte 2022 werden schrittweise weitere öffentlichen Parkplätze in der Neusser Innenstadt auch für das Bewohnerparken geöffnet. Die Anzahl der Bewohnerparkplätze steigt also erheblich. Eine Ausnahme hiervon bilden Ladezonen für den Einzelhandel, Behindertenparkplätze und Parkplätze zur Förderung der E-Mobilität. 

Derzeit arbeitet die Stadt Neuss daran, dass Angebot für das Bewohnerparken in der Innenstadt weiter zu optimieren und bis spätestens 2023 auf angrenzende Gebiete zu erweitern. Das Bewohnerparken in den städtischen Parkhäusern wird erweitert. In und um die Innenstadt herum entstehen zukünftig Quartiersgaragen.

Ab wann treten die neuen Regelungen in Kraft?

Die neue Parkgebühren auf den öffentlichen Parkplätzen gemäß der neuen Parkgebührenordnung und die neuen Parkgebühren in den Parkhäusern gelten ab dem 1. Juli 2022. Die Umstellung der Kassen- und Parkscheinautomaten wird aus technischen Gründen allerdings erst schrittweise in den nächsten Wochen erfolgen. 

Auch die neuen Gebühren für das Bewohnerparken treten ab dem 1. Juli 2022 in Kraft. Wichtig für Sie als Inhaber/-in eines Bewohnerparkausweises ist, dass Sie erst bei Ablauf Ihres jetzigen Bewohnerparkausweises die höhere Jahresgebühr zahlen müssen, wenn Sie diese um ein Jahr verlängern.

Warum sind einige der Neuerungen noch nicht sofort umgesetzt?

Die Umrüstung der Parkscheinautomaten/Kassenautomaten in den Parkhäusern konnte naturgemäß erst nach dem Ratsbeschluss in Auftrag gegeben werden. Nicht nur die Software muss neu aufgespielt werden, auch die Münzannahme wird überarbeitet. Die Automaten können nach der Umrüstung auch 5 Cent-Stücke annehmen.

Auch die Ausweisung der Anwohnerparkplätze bedarf einer neuen Beschilderung, die schrittweise erfolgt und entsprechend Zeit in Anspruch nehmen wird.

Gibt es Ermäßigungen?

Ja. Inhaberinnen und Inhaber eines Neuss-Pass (Menschen mit geringem Einkommen) erhalten eine Gebührenermäßigung von 25 Prozent auf die Ausstellung eines Bewohnerparkausweises.

Warum ist das Parken in den Parkhäusern günstiger?

Der günstigere Preis soll eine Lenkungswirkung entfalten. Besucherinnen und Besucher der Neusser Innenstadt sollen nach Möglichkeit ihre PKW in den Parkhäusern abstellen. 

Neueste Untersuchungen haben gezeigt, dass die Suche nach einem freien Parkplatz 30-40 Prozent des gesamten innerstädtischen Verkehrs (in deutsche Großstädten) ausmacht. Diese Parksuchverkehre sollen durch die Lenkung in die Parkhäuser vermieden werden.

In welchen Zeiten sind die Parkscheinautomaten in der Innenstadt in Betrieb?

Die Betriebszeiten der Parkscheinautomaten werden einheitlich auf werktags zwischen 7.00 und 19.00 Uhr festgelegt („7 bis 7“).

Was geschieht mit den Mehreinnahmen aus der Anpassung der Parkgebühren?

Mehreinnahmen aus der Anpassung der Parkgebührenstruktur sollen zur Förderung des Umweltverbunds (d. h. Fuß-, Rad- und öffentlicher Nahverkehr) und einer Ausweitung der Überwachung des ruhenden Verkehrs eingesetzt werden.


---

(Stand: 1. Juli 2022)